Schlußprozession

Sonntag, den 25.05.2014 Schlußprozession   15.00 Uhr:       Wir treffen uns beim Monument „Großherzogin Charlotte“ auf der Place Clairefontaine. Gegen 15.30 Uhr: Teilnahme an der Schlußprozession, wie jedes Jahr, als geschlossene, eigene Gruppe, mit unseren Fahnen und dem SYPROLUX-Vorstand, den wir vollzählig zu diesem öffentlichen Auftritt unserer Organisation erwarten. Unsere Sektionspräsidenten sollen Sorge dafür tragen, daß […]

weiterlesen

Minister werden ist nicht schwer, Minister sein dagegen sehr

Nun denn die hundert Tage Welpenschutz sind schon lange zerronnen. Die Ambitionen unserer neuen dynamischen Regierung waren sehr groß. Die Fenster aufreißen und den alten Mief rauslassen. Einen neuen Stil aufzeigen. Unerschrocken Gesellschaftsreformen anpeilen. Transparenz und Dialog, die neuen Credos der Politik. Von solchen Sätzen ließ sich so mancher verführen, da er einer gewissen Trägheit […]

weiterlesen

D’SYPROLUX SEKTIOUN BEETEBUERG

D’SYPROLUX SEKTIOUN BEETEBUERG INVITEIERT IECH OP EN DISKUSSIOUNSOWEND mam EUROPA-DEPUTEIERTEN GEORGES BACH En Dënschdeg den 29. Abrëll 2014 ëm 20.00 Auer Zu Beetebuerg am VEREINSHAUS 31,RUE AUGUSTE COLLART Zum Thema: “Wichteg Wahlen fir Europa” Am Laaf vum Owend servéiere mir Iech e Patt. Mir wieren frou Iech op dësem Owend begréissen ze kennen!     […]

weiterlesen

Motivation statt Demotivation

Man sollte glauben, es sei im Interesse eines Arbeitgebers dafür zu sorgen dass sein Personal gut motiviert und zufrieden ist. Nur wenn der Bedienstete sich mit seinem Betrieb identifiziert, kann er eine gute Arbeit leisten. Die Eisenbahner fühlen sich seit jeher als Teil des Betriebes und versuchen ihre Eisenbahn so gut wie möglich am Laufen […]

weiterlesen

Zeitgewinn

Am Mittwoch, dem 26. Februar stimmten die Europaparlamentarier in Straßburg über das 4. Eisenbahnpaket der EU-Kommission ab. Dieser Abstimmung ging eine ganze Reihe von gewerkschaftlichen Aktionen voraus. Ein wichtiger Meilenstein des syndikalistischen Kampfes war die große Demonstration von 4000 europäischen Eisenbahnern vor dem Europaparlament am Vortag der Abstimmung. Hier wurde den europäischen Volksvertretern die Position […]

weiterlesen

Gruezi Nimby

Wir leben schon in einer rechtverrückten Zeit. Alle schreiennach Freiheit und Freiheiten. Doch wo fängt diese an, wo hört sie auf? Welche Freiheit zu welchem Preis? Warum fühlt sich mancher trotz Freiheit eingeschränkt? Warum sehen auf einmal so manche ihre Freiheit in Gefahr?

weiterlesen