logo mobbing

Mobbing


Auch in Luxemburg, in der Öffentlichkeit, speziell im Arbeitsleben sowie in den Schulen, Vereinen und auch im Privatbereich wird der modernen und markanten Wortschöpfung < MOBBING > immer grössere Aufmerksamkeit zuteil.
Da die Zahl der Arbeitslosen zunimmt, gerät die ganze Arbeitswelt sowie unser ganzes soziales Umfeld immer mehr aus dem Gefüge.

Die Arbeitnehmer in den Betrieben werden ausbeutbarer und erpressbarer. Je mehr die Arbeitnehmer sich damit abfinden minderwertige Arbeitsverhältnisse hinzunehmen, um so häufiger gerät der Arbeitgeber in Versuchung prekäre Arbeitsplätze zu schaffen.

Immer öfter berichtet man von erhöhtem Druck, von Angstmacherei, von Duckmäuserei, von Demotivierung und immer schlechter werdendem Arbeitsklima.

Das Phänomen MOBBING, welches äusserst aggressive und negative Wirkungen mit sich bringt, hat des weiteren bei unserer Jugend im Schulbereich Überhand genommen.

Die Angst den Arbeitsplatz zu verlieren zerstört die Solidarität zwischen Arbeitskollegen und verschärft die Mentalität < Jeder für sich >. Allen Mobbingaktivitäten sollte frühzeitig entgegengewirkt werden. Keiner sollte sprach- und tatenlos Mobbinghandlungen hinnehmen sondern angemessen reagieren, damit alle Betriebs- und Schulangehörigen in einem kooperativen Miteinander arbeiten können.

Die Mobbing a.s.b.l. ist eine gemeinnützige Vereinigung, die 2001 gegründet wurde. Sie ist aus den Aktivitäten der Gewerkschaften LCGB und SYPROLUX heraus entstanden. Sie besteht aber nicht nur aus den Vertretern dieser Gewerkschaften. So gehört zum Beispiel auch der Arbeitsmediziner Dr. Carlo Steffes, Leiter der Arbeitsmedizin im Gesundheitsministerium zum Verwaltungsrat der Vereinigung.
Die Aktivitäten der Mobbing a.s.b.l. umfassen:

Informationskampagnen
Veröffentlichung von Broschüren
Bildungskurse zum Thema, die sich an die Personaldelegierten und an neue Berater wenden
Individuelle Beratungen für Mobbingbetroffene sowie die notwendige Begleitung der verschiedenen Fälle
Die Verhandlung von Anti-Mobbing-Bestimmungen in Kollektivverträgen
Lobbyarbeit um Arbeitgeber, Arbeitgeberverbände sowie Politiker für das Thema zu sensibilisieren
Aktive Beteiligung am

Kontaktadresse für Betroffene: MOBBING asbl Tel. 499424-888

Die Mobbing asbl (Association luxembourgeoise contre le harcèlement moral et le stress au travail) die aus den Aktivitäten der Gewerkschaften LCGB und SYPROLUX entstand, ist eine gemeinnützige Vereinigung die 2001 gegründet wurde.