Generalversammlung der Sektion Attert

Aufschwung an der Attert

Am Freitag dem 20. April lud die Sektion Attert ihre aktiven und pensionierten Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung in die „aale Brauerrei“ nach Redingen/Attert ein.

In seiner Eröffnungsrede begrüßte Präsident Claude Kleer den SYPROLUX-Verwaltungsrat vertreten durch die Präsidentin Mylène Bianchy, Vizepräsident Jean-Paul Schmitz, Generalsekretär Steve Watgen, beigeordnete Generalsekretärin Isabelle Faber, Generalkassierer Jérôme Weyrich und alle aktiven und pensionierten Sympathisanten. Der Präsident berichtete, dass uns 3 Mitglieder im vergangenem Jahr für immer verlassen haben, er bat die Anwesenden eine Gedenkminute einzulegen um Ihrer zu gedenken. Der Präsident wies darauf hin, dass er sowie der Verwaltungsrat des SYPROLUX die große Ehre haben Herr Braun Rudy für 60 Jahre Mitgliedschaft in unserer Gewerkschaft zu ehren.

Danach übergab er das Wort an den Sektionssekretär Claude Turmes um den Aktivitätsbericht vorzutragen. Der Sekretär erläuterte, dass die 2 Vertreter der Sektion Attert im Zentralvorstand an dessen sämtlichen Sitzungen teilnahmen. Auch führte er an, dass eine Delegation der Sektion Attert am Delegiertentag des SYPROLUX am 27 November 2017 teilnahm und er nutzte die Gelegenheit und beglückwünschte Mylène Bianchy zu ihrem guten Wahlergebnis und zur Wiederwahl als Sypolux-Präsidentin.

Der Sekretär hatte auch die erfreuliche Nachricht, dass 6 neue Mitglieder der Sektion Attert beigetreten sind von denen 2 unter 40 Jahren sind.

Nach dem Tätigkeitsbericht war es an Jérôme Weyrich den Kassenbericht vorzutragen. Die Sektion Attert steht finanziell auf guten Füßen obwohl ein kleiner Defizit im laufendem Geschäftsjahr zustande kam. Da der Kassenbericht von der SYPROLUX „Fudiciaire“ erstellt wurde und dieser jedes Jahr überprüft wird wurde er einstimmig von der Versammlung angenommen.

Daraufhin gab die Versammlung bereitwillig dem Kassierer und dem gesamten Vorstand die Entlastung.

Im Anschluss daran sprach Mylène Bianchy verschiedene aktuelle Themen bei der Muttergesellschaft CFL an, unter anderem: die Arbeitsbedingungen, der „poste à responsabilité particulère“, das „bien-être au travail“. Des Weiteren erläuterte sie die aktuelle Lage bei den Tochtergesellschaften CFL-Cargo und CFL-Multimodal.

In Bezug auf die Mitgliederentwicklung zeigte die Präsidentin sich erfreut, dass einige neue Mitglieder der Sektion Attert beigetreten sind, um so den Erhalt der Sektion weiter sicherzustellen. Mylène Bianchy erläuterte auch, dass es der Verbandsleitung wichtig ist, dass die verschiedenen Sektionen des SYPROLUX erhalten bleiben.

Zum Schluss wurde noch Rudy Braun für 60 Jahre Mitgliedschaft im SYPROLUX von der Verbandsleitung und den Sektionsverantwortlichen geehrt.

In geselliger Runde bei einem gemeinsamen Essen und einem guten Tropfen wurde die Generalversammlung ausklingen gelassen.

Claude TURMES