Bericht Generalversammlung der Sektion Esch/Alzette

Verdienstvolle Mitglieder im Mittelpunkt

Vergangenen Freitag fand die ordentliche Generalversammlung der Escher Sektion in Metzerlach statt. Nach dem statutarischen Teil referierte Generalsekretär Steve Watgen über die aktuellen Bauvorhaben der CFL im Bereich Infrastrukturen. FCPT-Präsident Paul Gries seinerseits ging auf den Zusammenhalt in einer Gewerkschaft ein und

unterstrich die Wichtigkeit nach einem optimalen Informations uss innerhalb unserer Organisation. SYPROLUX-Präsidentin Mylène Wagner-Bianchy sprach verschiedene aktuellen Themen aus den verschiedenen Dienstbereichen der CFL an. Besorgniserregend sei die Tatsache, dass es momentan an vielen Stellen im Betrieb kriselt. Dies z.B. im MI, wo man noch immer mit einer Definition eines Schichtsplans ringe; im TM, wo man immer wieder vorstellig wird für elementare statutarische Bestimmungen zu erklären; im EI, wo die Umsetzung der neuen Vorschriften für Kopfzerbrechen sorgen. des Weiteren ging die SYPROLUX-Präsidentin nochmals auf die Enthaltung unserer Vertreter beim Votum zur Budgetvorlage 2017 im Verwaltungsrat ein. Dieses Votum sei und bleibe die richtige Entscheidung angesichts der fehlenden Informationen während den Konsultationsgesprächen in Bezug auf den Personalbestand 2017.

Nach den Referaten standen alsdann die Mitglieder der Sektion Esch/ Alzette. Gleich drei Mitglieder des Vorstands wurden für ihre langjährige Tätigkeit geehrt. Liliana Calzi-Majeurs hält dem Sektionsvorstand nun schon 40 Jahre die Treue. Paul Kettels wurde für 35 Jahre und Romain Biver für 30 Jahre Einsatz im Vorstand geehrt.

Des Weiteren ehrte die Sektion die anwesenden Romain Lanners für 30 Jahre, Liliana Calzi-Majerus und Roger Wadlé für 60 Jahre Mitgliedschaft im SYPROLUX. Sektionspräsident Mylène Wagner-Bianchy dankte allen für ihren unermüdlichen Einsatz.

mwb

AG Esch